Zur Event-Übersicht

Wenn du an dieser Freizeitaktivität mit unserem Freizeitclub JABADU teilnehmen willst, probiere einfach unsere Schnuppermitgliedschaft aus. Mehr Infos...! Wenn du schon Mitglied bist, melde dich rechts oben über Login in unserem Mitgliederbereich ein.

Eventbild
Betreuer
Gisela

(Event-Leitung)
Foto: Meyer Originals

Teilnehmen... Event merken Email
Bühne - Theater/Schauspiel

Dienstag 14.01.2020 19:30 Uhr
Theater im Bauturm: Petermann! Eine kölsche Paranoia

Stornofrist: 02.01.2020 12:00
Eine kostenfreie Stornierung innerhalb der Stornofrist ist hier möglich.

10. Oktober 1985 im Kölner Zoo: Ein Schimpanse bricht aus. Nicht irgendein Affe, sondern Petermann –eine Kölner Persönlichkeit. In der unmittelbaren Nachkriegszeit gehört er zur Kölner Prominenz: Er kann Dreirad fahren, hält Teestunde vor begeisterten Zoobesuchern und tritt im Karneval auf. Doch mit Eintreten der Geschlechtsreife wird Petermann widerspenstig und fällt in Ungnade. Da er mit anderen Primaten nicht mehr kompatibel ist, bezieht er einen tristen Käfig inmitten des Zoos und darf 1985 nicht in das neue Urwaldhaus umziehen, das u.a. von den Erträgen seiner Auftritte finanziert wird. Schließlich kommt der Tag, an dem ein achtloser Wärter die Tür von Petermanns Käfig versehentlich offen stehen lässt. Der Schimpanse bricht aus und schlägt Zoodirektor Gunther Nogge krankenhausreif. Beim Versuch zu fliehen wird Petermann erschossen – und damit beginnt sein bis heute andauerndes Nachleben im Kölner Stadtgedächtnis. Petermann, geh‘ du voran – so steht es bald darauf als Graffiti auf etlichen Häuserwänden.

Warum sind die Kölner so fasziniert von Petermann? Weil sich in ihm die Fabel vom gefallenen Entertainer spiegelt oder weil er Kölns einziger Rebell und Freiheitskämpfer ist? Wohin soll er sie überhaupt führen, wenn er voran geht? Wochenlang haben Nina Gühlstorff und ihr Team Zeitzeugen befragt, um nach Antworten zu suchen: Urgesteine des Kölner Karnevals, Protagonisten der linken Südstadt-Szene der 80er Jahre, Zoowärter, Wirte und Krätzchensänger. Dabei sind sie in einen Urwald aus Geschichten, Projektionen und Wunschvorstellungen geraten, hinter dem gelegentlich ein fernes Land zu erahnen ist: das Unterbewusstsein Kölns. Begleitet von einer furchtlosen Blaskapelle wird sich Theaterleiter Laurenz Leky dem Abenteuer stellen, am Beispiel des Affens Licht und Schatten der Rheinmetropole an den Tag zu bringen und beide Seiten der kölschen Grundmatrix in einem Fest der Widersprüche zu versöhnen.

Inszenierung: Nina Gühlstorff und Ensemble - Nominiert für den Kölner Theaterpreis 2017

Pressestimmen:

"Theaterleiter Laurenz Leky [hat] in dem von Nina Gühlstorff und Ensemble entwickelten Stück den Mythos Petermann unter die Lupe genommen und dabei gleich gekonnt zwei Jahrzehnte der Kölner Nachkriegszeit mit auf den Prüfstand gestellt."
(Kölner Stadtanzeiger)

"Die Drei schaffen in diesem lebendigen Theaterabend spielerisch den gewagten Spagat zwischen künstlerischem Anspruch und karnevalistischer Paranoia. Sie setzen dem Mythos die Narrenkappe auf."
(Kölnische Rundschau)

"Ein Abend, der dem Humor kölscher Prägung, versetzt mit Einsprengseln ironisch-sarkastischer Art, die Sporen gibt."
(theaterpur.net)

Premiere 18. März 2017 | Dauer: 1.30m ohne Pause

Mit
Laurenz Leky
René Michaelsen
Inszenierung
Nina Gühlstorff

Beginn 20:00 Uhr.

Veranstaltungsort/Treffpunkt:
Unser Treffpunkt wird nur für Mitglieder des Freizeitclub JABADU bekannt gegeben - falls du Mitglied bei JABADU bist, melde dich auf dieser Seite ganz oben rechts über Login für den Mitgliederbereich an. Du bist noch nicht Mitglied, dann lerne unseren Freizeitclub JABADU doch einfach mal mit einer zweimonatigen Schnuppermitgliedschaft kennen. Hier kannst du dich gleich dazu anmelden!.

Ticketkateogrie Preis
Ticket wird Dir am Abend mitgebracht 18,50 €
Weitere Karten bitte direkt über das Theater selbst reservieren (Kartentelefon 0221-524242)! (Zusammenhängende Plätze ab Reihe 9; Abendkasse dann 21 €) 0,00 €



Infos zu Preisen...      Mitglied werden...

Fehler gefunden? Hier melden...

Wir verwenden Cookies, um die einwandfreie Funktion dieser Website zu gewährleisten und statistische Analysen mit Hilfe von Google Analytics über unsere Website anfertigen zu können und Facebook Pixel um unsere Marketingmaßnahmen zu optimieren. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen oder auf "ok" klicken, stimmen Sie dem zu. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitergehende Informationen und Einstellungsmöglichkeiten auch zum Widerrufsrecht finden Sie unter Cookie-Einstellungen sowie in der Datenschutzerklärung.
Erforderliche Cookies

Mit den erforderlichen Cookies helfen Sie dabei die Grundfunktionen unserer Website für Sie nutzbar zu machen, dazu zählt z.B. die Seitennavigation oder die individuell angepassten Seitenanzeigen im Mitgliederbereich. Ohne diese Cookies kann die Website nicht richtig funktionieren, weswegen Sie diese hier auch nicht abwählen können.

Nutzung von Google Analytics

Mit den Cookies von Google Analytics analysieren wir das Nutzerverhalten unserer Website-Besucher in anonymisierter, DSGVO-konformer Form. Dies hilft uns die Qualität unserer Website zu überprüfen und fortlaufend zu verbessern.


Sie erklären sich damit einverstanden, dass Daten zu ihrem Besuch dieser Website derzeit mit Hilfe von Google Analytics zur Qualitätsverbesserung unserer Website erfasst werden. Wenn Sie dies nicht möchten, wählen Sie diese Checkbox ab.


Sie erklären sich damit einverstanden, dass Daten zu ihrem Besuch dieser Website derzeit mit Hilfe von Facebook Pixel zur Qualitätssteigerung unserer Anzeigen bei Facebook erfasst werden. Wenn Sie dies nicht möchten, wählen Sie diese Checkbox ab.